LandArt

Walburga Schild-Griesbeck

Kunst, die in keinem Museum, in keiner Galerie ausgestellt werden kann, also weder transportabel, käuflich noch dauerhaft ist

Es geht weniger um provozierende, radikale Gesten in der Landschaft als vielmehr um feinfühlige, häufig dekorative Setzungen von vergänglichen Objekten in die Natur, nur eine gewisse Zeit dauernd, vorübergehend und zeitweise.

Januar     2015

Und die Bäume tragen Rot     2012

Natur als Kunstraum und Kunst in der Landschaft

Den Helder     2012

Farbe im Sand     2012

Augsbug     2011